Travelling down the  Musicians Road

Der Singer/Songwriter Jimmy Roggers wurde am Valentinstag 1962 in Skopje – der Hauptstadt von Mazedonien – geboren.

 

Er wuchs als Nachwuchs-Skitalent in einer sehr sportlichen Familie auf. Sein musikalisches Talent kam immer wieder in den Vordergrund. Schließlich bekam er seine erste Gitarre als Geschenk – welches sich bald zum familiären Stressfaktor entwickelte.  Als reiner Autodiktat beginnt er von nun an sich intensiv mit seiner Gitarre auseinander zu setzen. Er begann im Schulorchester zu spielen und bei Veranstaltungen der Familie, des Skivereins oder der Schule zu singen.

 

Als 16-jähriger Jugendlicher beschloss Jimmy sein Glück als Musiker auf Europas Straßen zu suchen. Er reiste als Autostopper quer durch Europa und sammelte Erfahrungen als Straßenmusiker in Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

 

Mit dieser Lebenserfahrung im Gepäck und einem Herz voller Träume fokussierte er sich von nun an auf eine musikalische Karriere.

Seine Musik war beeinflusst von Songwritern wie James Taylor, Cat Stevens, Arlo Guthrie, Paul Simon, Bob Dylan, später noch Bruce Springsteen, Mark Knopfler, Joni Mitchell und vielen anderen.

 

Mit 20 Jahren spielte er in verschiedenen Bands und trat entlang der Adriaküste auf. Dabei experimentierte er mit vielen unterschiedlichen Musikstilen – immer noch auf der Suche nach seinem eigenen Stil.

 

Nach seinem Universitätsabschluss entschied er sich wider allem Umständen nur noch von seinen musikalischen Fähigkeiten zu leben. Er erkannte, dass es das Einzige ist, was er tun möchte.

Er sah größere Chancen für sich in einem anderen Land. So kam die Entscheidung es zunächst als Skilehrer in Österreich zu probieren.

Schnell erkannte man sein musikalisches Talent und er tauschte die Skipiste gegen die lokalen Bühnen.

 

Bereits 1991 feierte er die ersten Erfolge in der Countryszene. Countrymusik entwickelte sich in den frühen 90er Jahren zu Jimmys Hauptstil – er spielte Gigs als Solokünstler, als Duo und begann bereits mit seiner Band aktiv zu werden.

Im Jahre 1994 wurde dann sein erstes Album „Fancy Cowboys“ veröffentlicht. Ein Produkt seiner Kreativität und seiner Leidenschaft zum Songschreiben und Musik produzieren.

 

Das Album war sehr erfolgreich und steigerte seinen Wert als Countrymusiker enorm. Er performte auf großen Countryfestivals in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

 

1997 nahm er in Texas/USA sein zweites Album „When the Sun begins to Shine“ auf. Das Album wurde vom Musikproduzenten Wink Taylor (George Strait) und Frank Wilson promotet und bei weltweiten unabhängigen Radiostationen vorgestellt.

 

Zurück in Österreich ging es an die nächste Produktion mit seinem Freund Tex Robinson, es entstand das Album „Colors of Life“.

Dieses wurde vom Label „Allmusica“ Hamburg promotet.

 

In seiner Freizeit hilft Jimmy anderen Künstlern beim Songschreiben und Produzieren.

 

Im Jahr 2003 war Jimmy auf Tour in seinem Heimatland Mazedonien und nahm an einer großen TV Produktion teil. Sein Auftritt sorgte für große Popularität in der ganzen Region. Daraufhin erschien seine erste Compilation CD „Greatest Hits“ mit den Songs, die ihn am meisten inspirierten.

 

Er tritt weiterhin als Solokünstler und in seinem Bandprojekt auf und nimmt an verschiedensten Events und Festivals teil.

2008 performte Jimmy mit seiner Band für TV Burgenland (Tyrolis Records) für das Projekt „The Best of Country Austria“ zusammen mit Waterloo, Andy Lee Land und Tex Robinson.

 

Seine unendliche Kreativität und die künstlerischen Impulse treiben ihn immer weiter an neue Songs zu schreiben.

2009 erreicht er mit seinem Album „Steep and Deep“ einen neuen Durchbruch in seiner Musik. Es wird bluesiger...

Neben seinem gefühlvollen Gesang, steht auch immer sein hervorragendes Spiel auf der Gitarre im Vordergrund.

Seine Lieder sind nicht mehr das, was man so gern als Countrymusik bezeichnet.

Seine Melodien verknüpft er fantasievoll in verschiedene Musikstile zu etwas ganz Eigenen – was so recht in keine Schublade passen will.

 

Nach der „Steep and Deep“ Tour ändert Jimmy seine Band in ein Trio. Sie performen auf internationalen Bühnen – vom kleinen Event bis zum großen Festival.

 

2012 werden sie Vize-Champions bei den

„European Country Music Masters“ in Kalkar/Deutschland.

Ebenfalls 2012 steht Jimmy mit Nazareth auf der Bühne.

 

Anlässlich seines 25-jährigen Bühnenjubiläums veröffentlicht Jimmy 2015 seine „Ultimate Collection“ mit seinen 20 besten Songs, welches erstmals auch über i-tunes, amazon music und andere Online Musikanbieter beziehbar ist.

 

Jimmy performt über 150 Gigs im Jahr.

Seit 2015 arbeitet er im Tonstudio Katzer in Nürnberg/Deutschland an seinem großem Traum - ein reines Akustikalbum.

Die Veröffentlichung des Albums ist für Dezember 2016 geplant.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Jimmy Roggers